Monats-Archive: Juni 2015

Liebe Leserinnen und Leser,

 

in letzter Zeit wurde es ruhig um den Lechler, um nicht zu sagen still.

Beim Team geht es dagegen rund. Das Tagesgesch├Ąft ruft und in der Redaktion quietscht lautselig der neue Nachwuchs. Soviel Herzblut f├╝r unser Liebhaberprojekt auch flie├čt, bei so viel Ablenkung geriet es zuletzt ein wenig ins Stocken.

 

Wir starteten mit vier Ausgaben ├í 54 Seiten im Jahr, gemacht von drei Personen. Eine Mammutaufgabe, die auf Dauer in dieser Minimalbesetzung nicht zu bew├Ąltigen ist.

Am Ende war der Lechler das, was er nie sein sollte: Quartalsroutine, festgefahren in starren Strukturen, selbstaufgelegten thematischen und gestalterischen Vorgaben.

Die Leidenschaft litt.

 

Deshalb machen wir jetzt einen Schnitt. Wir erfinden uns neu und finden dabei zur Kreativit├Ąt zur├╝ck. Der Lechler wird nicht mehr in der bisherigen Dichte erscheinen. Und er wird nicht mehr auf den gewohnten Wegen vertrieben.

Neben neuen Inhalten ├╝berdenken wir auch neue Formate.

 

Wie Ihr seht, sind wir nicht eingeschlafen, wenn wir auch ein wenig m├╝de waren in den letzten Monaten. Wir stecken immer noch voller Ideen und sagen noch lange nicht ÔÇ×Tsch├╝├čÔÇť. Aber wir m├╝ssen uns vorerst von unseren treuen Vertriebspartnern verabschieden. ┬áVielen Dank f├╝r Eure Treue und Unterst├╝tzung! Wir w├╝rden uns freuen, wenn wir uns auch in Zukunft lesen.

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *